Geschäftsordnung

 

Stand: 01.10.2010

§1 Einleitung

Nach §8 der Satzung des Vereins „Haldern Strings“ e.V. enthält diese Geschäftsordnung alle die Satzung ergänzenden Richtlinien des Vereinslebens.

§2 Mitgliedschaft

2.1 Mitglieder sind alle Vereinsgründer und jeder weitere, der im Sinne der Satzung einen Aufnahmeantrag stellt und vom Vorstand bzw. der Mitgliederversammlung aufgenommen wird.

2.2 Die Satzung unterscheidet aktive, passive und Förder-Mitglieder.
Aktive Mitglieder sind solche, die im Sinne § 9.2 der Satzung stimmberechtigt sind. Passive Mitglieder sind ohne Stimmberechtigung. Für beide wird ein Beitragssatz in der Geschäftsordnung festgelegt. Förder-Mitglieder dagegen sind natürliche oder juristische Personen, die sich bereit erklären, dem Verein eine regelmäßige finanzielle Zuwendung zukommen zu lassen, deren Höhe in ihrem Ermessen steht. Hierfür erhalten sie eine Spendenquittung. Ein Stimmrecht leitet sich daraus nicht ab.

2.3 Minderjährige bedürfen zur Aufnahme der schriftlichen Zustimmung der Eltern oder des Erziehungsberechtigten.

2.4. Die Mitglieder haben das Recht, an den Mitgliederversammlungen des Vereins teilzunehmen, Anträge zu stellen und vom vollendeten 18. Lebensjahr ab das Stimmrecht auszuüben. Bis dahin wird das Stimmrecht durch den gesetzlichen Vertreter wahrgenommen.
Jedes stimmberechtigte Mitglied hat eine Stimme, die es nur persönlich abgeben kann.

2.5 Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar und nicht vererbbar. Die Ausübung der Mitgliedschaft kann nicht einem anderen überlassen werden.

2.6 Auf Antrag an den Vorstand kann ein Ruhen der Mitgliedschaft vereinbart werden. Der Vorstand besteht aus erwachsenen Mitgliedern.

§3 Mitgliedsbeiträge

Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich für aktive und passive Mitglieder auf 5, 00 Euro/mtl.

Die Beitragspflicht beginnt im Monat der Aufnahmebestätigung durch den Vorstand bzw. durch die Mitgliederversammlung.

Die Mitgliedsbeiträge werden vierteljährlich abgebucht.

§4 Ensemblearbeit

4.1 Den Ensembles können nur Mitglieder beitreten.
Innerhalb der Ensembles wird mindestens ein Ensemblesprecher für ein Jahr gewählt.

4.2 Über die Eignung für ein Ensemble entscheidet der künstlerisch-pädagogische Leiter.

4.3. Für den Beitritt zu den Cadet-Strings, bzw. den Haldern-Strings ist ein Probespiel zu absolvieren. Die Ensemblesprecher haben hierbei eine beratende Funktion.

4.4 Mit dem Beitritt zum Ensemble verpflichten sich die Mitglieder zur regelmäßigen und pünktlichen Teilnahme an allen Übungsstunden, Arbeitsphasen, Auftritten und Konzerten, einer unverzüglichen Bekanntgabe, wenn Termine nicht wahrgenommen werden können, dem ausreichenden Üben der Ensemblestimmen zu Hause deren auswendige Beherrschung zum festgesetzten Termin.

4.5 Zur Finanzierung des Ensembleunterrichtes wird pro Teilnehmer ein Ensemblegeld erhoben:
Dieses wird für Geschwisterkinder gestaffelt:
Erstes Ensemblemitglied: 15, 00 € /mtl.
Jedes weitere Geschwisterkind: 7, 00 € /mtl.
Der Vorstand kann nach Prüfung im Einzelfall auf das Entrichten des Ensemblegeldes verzichten.

§5 Vereinsarbeit

5.1 Der Verein verfolgt seine satzungsgemäßen Ziele zunächst in der Bildung von Streicher-Ensembles aus Kindern und Jugendlichen (derzeit: „Haldern Strings“, „Cadet Strings“,“Junior Strings“ und „Mini Strings“) und deren Unterstützung finanziell und organisatorisch.

5.2 Zu diesem Zweck beschäftigt er einen künstlerisch-pädagogischen Leiter als Honorarkraft.

5.3 Die Bildung weiterer Ensembles, wie z.B. Kammermusikgruppen ist mit dem Vorstand abzustimmen.

5.4 Des Weiteren vorgesehen sind Kostenbeiträge bzw. -übernahmen insbesondere bei Anschaffung von Noten, Instrumenten u.ä., für Proben und Konzerträume sowie Veranstaltungen von Arbeitsphasen.
Der Verein stellt im Rahmen seiner Möglichkeiten Leihinstrumente für einen begrenzten Zeitraum gegen Gebühr zur Verfügung. Anspruch hierauf besteht jedoch nicht.

§6 Einnahmen

6.1 Mitgliedsbeiträge und Ensemblegelder werden von der Mitgliederversammlung beschlossen.

6.2 Eintrittsgelder und Kostenbeteiligungen werden vom Vorstand festgelegt.